Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Zum Seitenanfang


 

NEU!

"der freie Wähler"

 

Die FreienWähler präsen- tieren nach längerer Pause wieder einen Info-Flyer. Es erfolgt, in unregelmäßigen Abständen, eine Verteilung an die Haushalte im Gemeindegebiet. Zusätzlich steht er hier zum Download bereit:

Hier geht's zur
Ausgabe 1-2017

 

 


Seiteninhalt

Home

Willkommen auf der Homepage der Freien Wählerschaft Neudrossenfeld!

 

Wir sind für Sie da: sachbezogen - unabhängig - bürgernah


Die öffentlichen Fraktionssitzungen finden immer an den Sonntagen vor den Gemeinderatssitzungen um 19:00 Uhr im Drossenfelder Bräuwerck statt.

Die nächsten Termine:

Sonntag, 10.09.2017
Sonntag, 08.10.2017
Sonntag, 12.11.2017
Sonntag, 10.12.2017

 Es ergeht herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürgern.

 


Kreisverband der Freien Wähler unter neuer Vorstandschaft

 

Der Kreisverband der Freien Wähler Kulmbach hatte zu seiner Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ins Drossenfelder Bräuwerck eingeladen. Nachdem der bisherige Vorsitzende, Landrat Klaus Peter Söllner aus zeitlichen Gründen nicht mehr kandidierte und Konrad Fischer Andreassohn, nach fast 25 Jahren sich vom Posten des Kreisgeschäftsführers zurückgezogen hat, nutze man die Neuwahlen, das Team zu verjüngen.

Von den etwa 660 Mitgliedern waren 85 wahlberechtige Personen anwesend. Die neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

Erster Vorsitzender: Rainer Ludwig

Gleichberechtigte Stellvertreter: Dieter Schaar, Martin Baumgärtner, Anita Sack, Klaus Förster

Kassier: Hans-Reiner Meisel

Schriftführer: Reiner Meisel

Kreisgeschäftsführer: Werner Burger

Beisitzer: Markus Weigel, Norbert Volk, Martin Kaiser

Kassenprüfer: Hansi Spindler und Winfried Baumgärtner

Klaus Peter Söllner gehört als FW-Landrat als geborenes Mitglied ebenfalls der Vorstandschaft an. Zusätzlich wird der Klaus Purrucker als Kandidat zur Bundestagswahl an den Sitzungen der Vorstandschaft teilnehmen.


Informationen über das Gewerbegebiet aus erster Hand!

 

Trotz schlechtem Wetter fanden sich zur Informationsveranstaltung der Freien Wählerschaft Neudrossenfeld fast 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger auf dem ALDI-Parkplatz im Gewerbegebiet Unterbrücklein ein.

FW-Vorsitzender Christoper Schröder konnten neben den FW-Gemeinderäten Manuela Stöcker, Peter Rösch und Alfred Wirth auch den Ersten Bürgermeister der Gemeinde Neudrossenfeld Harald Hübner, Landrat Klaus Peter Söllner und seinen Stellvertreter Dieter Schaar begrüßen.

Bürgermeister Hübner erläuterte ausführlich die Entstehung des Gewerbegebietes. Nachdem die Bayreuther Wohnungsbaugesellschaft sich die ersten Grundstücke sicherte und es schaffte, den Discounter ALDI Süd, den Drogeriemarkt Müller und das Schnellrestaurant Mc Donalds anzusiedeln, entschloss sich der Drossenfelder Gemeinderat dafür, einen zweiten Bauabschnitt zu erschließen. Die Freien Wähler betonten immer wieder, dass es vorrangiges Ziel sein müsse, qualifizierte Arbeitsplätze zu schaffen und auf lange Sicht das Gewerbesteueraufkommen zu erhöhen.

Inzwischen hat die STRABAG AG, die Nr. 1 im deutschen Straßenbau, ein großes Bürogebäude und Werkstätten im hinteren Bereich des Gewerbegebietes errichtet. Ein Umzug von Krumme Fohre steht kurz bevor. Später soll dann noch die Bayreuther Zweigstelle der STRABAG nach Brücklein umsiedeln.

Bürgermeister Hübner ist guter Dinge, dass sich vielleicht in nächster Zeit noch ein weiterer Betrieb ansiedeln könnte, der ebenfalls qualifizierte Arbeitskräfte in die Gemeinde bringen würde. Eine Entscheidung dürfte in den kommenden Wochen fallen.

Landrat Klaus Peter Söllner lobte die Gemeinde Neudrossenfeld für die mutige Entscheidung, ein Gewerbegebiet auszuweisen, da ja doch große Investitionskosten vorfinanziert werden müssen. Doch die 1A-Lage in Unterbrücklein, direkt am Knotenpunkt der A70 mit der B85 und in unmittelbarer Nähe zur A9 lässt eigentlich einen schnellen Verkauf der freien Grundstücke erwarten.

Stellvertretender Landrat und früherer Bürgermeister der Gemeinde Neudrossenfeld Dieter Schaar plauderte noch aus dem Nähkästchen, mit welchen Wirren und Unwägbarkeiten der erste Beschluss zur Erschließung des Gewerbegebietes (Bauabschnitt I) zustande kam, welche rechtlichen Probleme bei der Regierung von Oberfranken aus dem Weg geräumt werden mussten und welche Einflüsse Investoren auf die Ansiedlung hatten.  Sein Fazit: "Ich habe Bürgermeister Harald Hübner nie darum beneidet, das Gewerbegebiet zu vermarkten, aber er macht seine Sache richtig gut!" Sein besonderer Dank galt außerdem Landrat Klaus Peter Söllner für seine Unterstützung bei der doch schwierigen Genehmigung und Umsetzung der Gewerbeflächen.

Auch die Bürger kamen zu Wort. Verschiedene sahen das Problem, dass das Gewerbegebiet zu Fuß von Brücklein aus nur unzureichend und auf gefährlichen Wegen erreicht werden kann. Bürgermeister Hübner teilte den Anwesenden daraufhin mit, dass bereits in den nächsten Tagen ein Gespräch mit dem Straßenbauamt stattfinden werde und dabei ein geplanter Fußweg entlang der B85 realisiert werden soll. Auch um die wild parkenden Lkw´s im Gewerbegebiet will sich die Gemeinde noch kümmern.

Vorsitzender Christopher Schröder bedankte sich bei den Gastrednern und bei den Bürgerinnen und Bürgern, die trotz der kalten, regnerischen Witterung Interesse am Gewerbegebiet zeigten. Er lud daraufhin alle Teilnehmer zu einem Imbiss in den Garten der alten Schule in Brücklein ein.

 

Zum vergrößern bitte auf die Bilder klicken. (Fotos: Wolfgang Schröder)