19.03.2019
Kommunalpolitisches Heringsessen

Neben schmackhaften Fischspezialitäten wurde im Popp´n-Keller in Pechgraben auch wieder kommunalpolitische Kost aufgetischt! Die Freien Wähler fordern eine Wiederaufnahme des "Baugebietes Dreschenau" und die schnellere Durchführung von beschlossenen Angelegenheiten!

Beim traditionellen Heringsessen der Freien Wähler im Popp´n-Keller in Pechgraben konnte Erster Vorsitzender Alfred Wirth neben zahleichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern auch der Ehrenvorsitzenden den Freien Wählerschaft Neudrossenfeld, stellvertretenden Landrat Dieter Schaar und Anita Sack aus der Vorstandschaft des Kreisverbandes begrüßen. Als Fan der Freien Wähler outete sich Maximilian Müller, der einen interessanten Vortrag zum Thema Verkehrssicherheit in Neudrossenfeld, auch für Fußgänger, hielt.

Vorsitzender Alfred Wirth rief nochmals die anderen Fraktionen im Gemeinderat auf, die sture Abwehrhaltung gegen ein mögliches "Baugebiet Dreschenau" aufzugeben und gemeinsam dafür zu sorgen, dass umgehend bezahlbarer Wohnraum in Neudrossenfeld geschaffen werden kann.

Foto: von links: Ehrenvorsitzender Dieter Schaar, Anita Sack, Maximilian Müller, stellv. Vorsitzender Jochen Bergmann, Erster Vorsitzender Alfred Wirth.

Foto: Horst Wunner