Jochen Bergmann (Mitte) mit Hubert Aiwanger (links)und Rainer Ludwig

26.09.2021
Jochen Bergmann kandidiert für die Freien Wähler zur Bundestagswahl 2021 auf Platz 12 der Landesliste

Der Neudrossenfelder Gemeinderat Jochen Bergmann wurde einstimmig nominiert, für den Wahlkreis 240, dem die Landkreise Kulmbach und Lichtenfels sowie die Gemeinden aus Bamberg-Land gehören, als Kandidat der Freien Wähler zur Bundestagswahl am 26. September 2021 anzutreten.

Bei der Landesversammlung wurde der 32-jährige Polizeibeamte aus Neudrossenfeld mit 98 Prozent der Stimmen als Kandidat bestätigt.

Mit einem aussichtsreichen 12. Platz auf der Landesliste der Freien Wähler startet Jochen Bergmann in den Bundestagswahlkampf. Sollten die Freien Wähler erstmals den Einzug in den Bundestag schaffen, hat er mit dieser Platzierung eine gute Ausgangsposition, den Sprung ins Abgeordnetenhaus zu schaffen. MdL Rainer Ludwig bezeichnet Jochen Bergmann als ein aufstrebendes und verantwortungsvolles FW-Mitglied voller Leidenschaft.

Neben seiner Gemeinderatsarbeit in Neudrossenfeld engagiert sich der zweifache Familienvater noch im Gartenbauverein Neudrossenfeld, als stellvertretender Vorsitzender der DLRG Kulmbach, als Trainer für Schwimmen und Rettungsschwimmen in der DLRG Kulmbach, als Ausbilder in Erster-Hilfe in der DLRG Kulmbach, als stellvertretender Vorsitzender im Kreisverband Bayreuth – Kulmbach der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), bei der Präventionsarbeit mit Schwerpunkt auf Drogen und wurde im Jahr 2020 in den Jugendhilfeausschuss des Landkreises Kulmbach berufen.


Der Ortsverein der Freien Wählerschaft Neudrossenfeld gratuliert seinem stellvertretenden Vorsitzenden hierzu herzlich und wünscht im viel Erfolg bei der Wahl.

Bitte unterstützen Sie Jochen Bergmann und die Freien Wähler bei der Bundestagswahl, damit eine weitere Kraft der Mitte im Bundestag vertreten sein wird.